+49 (0) 9341 9256-0 info@mott.de Kontakt Suche Sprache
Sie befinden sich hier:

Rampen – Praktisch und barrierefrei

Mott Rampensysteme für den barrierefreien Zugang zur Bühne

Um das Bühnenangebot zu ergänzen, bietet Ihnen unser Podest Praktikus 750 die Möglichkeit, individuelle, mobile Rampen zu gestalten und zu planen. Angepasst an die lokalen Gegebenheiten kann so eine Barrierefreiheit für Ihre Veranstaltung ermöglicht oder ein Fahrzeug auf der Bühne positioniert werden. Gerne beraten wir Sie bei der Planung und helfen Ihnen, die optimale Lösung für Ihre Bühnenrampe zu finden.

Mobile Rampen von Mott in verschiedenen Ausführungen

Die vielseitigen, mobile Rampensysteme aus unserem Haus eignen sich sowohl als Einrichtungs-, als auch als behindertengerechte Rampe. Einrichtungsrampen eignen sich hervorragend, um beim Planen Ihrer Veranstaltung Transportfahrzeuge oder Wägen – beispielsweise zum Anliefern von Zubehör – auf die Bühne zu fahren. So müssen z. B. Sie keine riskanten und mühsamen Arbeiten zum Heben von schweren Gerätschaften auf die Bühne einplanen. Aber auch als behindertengerechte Rampe für Rollstuhlfahrer eignen sich die Systeme ideal, um ein barrierefreies Bewegen von allen Personen zu bewerkstelligen. Es versteht sich, dass die Rampen auch den Anforderungen für Rampen im öffentlichen Bereich – maximale Steigung von 6% und eine Breite von 120cm gerecht werden. So gelangen alle Zuschauer und Akteure problemlos und komfortabel auf die Veranstaltungsfläche – ein Schritt zur gelungenen Organisation Ihrer Veranstaltung.

Mobile Rampen für Rollstühle

Personen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, stehen im Alltag oft vor unüberwindbaren Hindernissen. Wenn kein Aufzug zur Verfügung steht und Steigungen oder Treppen überwunden werden müssen, ist eine Rollstuhlrampe die perfekte Lösung. Mott fertigt vielseitige Rampensysteme, die in vielen Bereichen hilfreich sind. Nicht nur Rollstuhlfahrer schätzen eine stabile Rampe, sondern auch Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit und alle, die schwere Gegenstände transportieren.

Die Anforderungen an Rampen für Rollstühle

Rampen im öffentlichen Bereich müssen strenge Auflagen erfüllen. Erlaubt ist eine Steigung von maximal 6%. Außerdem ist am Anfang und am Ende der Rampe eine Verkehrsfläche Vorschrift, die eine Größe von 150 x 150 cm haben muss. Die Rampe muss mindestens 120 cm breit sein. Der Rampenlauf ist auf maximal sechs Meter beschränkt. Wenn die Länge für die vorgesehene Steigung nicht ausreicht, muss ein Podest mit 150 cm Länge eingefügt werden. Diese Vorschriften sind einzuhalten, wenn Rampen und Bühnenrampen bei Veranstaltungen eingesetzt werden, sie gelten aber auch im Mietwohnungsbau und in allen anderen öffentlichen Bereichen. Die Vorschrift basiert auf der DIN 18040-1/2.

Das bedeutet in der Praxis: Bei einer Steigung von maximal 6% ist die Rampenlänge erheblich. Eine Stufenhöhe von 36 cm erfordert eine Rampenlänge von 600 cm. Der Platzbedarf muss also dementsprechend berechnet werden und zur Verfügung stehen.

Im privaten Bereich gelten andere Regeln, hier darf die Rollstuhlrampe auch bei einer Steigung von mehr als 6% zum Einsatz kommen. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass der Rollstuhl einen elektrischen Antrieb hat oder immer von einer Begleitperson geschoben wird. Die Sicherheit sollte aber niemals vernachlässigt werden.

Mobile Rollstuhlrampen von Mott

Die behindertengerechten Rampen für den Innenbereich sind mit den Bühnenelementen der Baureihe Praktikus 750 kompatibel. Damit lassen sich Höhenunterschiede komfortabel ausgleichen. Die Maßgabe, dass eine Rampe im öffentlichen Bereich für eine Steigung von 3,4 bis 6% geeignet sein muss, wird erfüllt. Auch die Breite passt, die Mott-Rampe hat eine Breite von 120 cm.

Ihnen stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung. Für eine Bühnenhöhe von 40 cm besteht das Gesamtpaket aus zwei Bühnenelementen mit der Größe 200 x 120 cm, einem Bühnenelement mit den Maßen 100 x 120 cm sowie je einem Auffahrtsblech und einem Übergangsblech mit einer Länge von 120 cm.

Streben, Schnellverbinder und Steckfüße sorgen für eine sichere Montage. Außerdem verfügt die Rampe über ein Geländer mit Knieholm und einen Handlauf. Die Podeste bestehen aus einem Aluminiumrahmen mit einer Buche-Tischlerplatte, die Rampeneinzelteile sind aus stabilem Alu-Warzenblech gefertigt. Sie können die Beschichtung der Tischlerplatte mit UV-Lack in der Farbe natur, mittelbraun oder schwarz wählen. Im Außenbereich kann die Rampe mit einem outdoorgeeigneten Belag – der Siebdruckplatte oder einem Alu-Warzenblech – ausgestattet werden. Andere Beläge sind auch Anfrage auch erhältlich.

In der gleichen Bauweise erhalten Sie auch behindertengerechte Rampen für eine Bühnenhöhe von 60 cm. So gelingen Veranstaltungen und Events, indem Sie die für Ihren Bedarf passende Rampe bestellen. Sicherheit und Stabilität haben bei Mott immer Vorrang. Durchdachte Konstruktionen und hochwertige Materialen sorgen ebenso wie ein einfacher Aufbau für einen hohen Nutzungskomfort.

Das Mott-Team steht Ihnen gern für weitere Fragen zur Verfügung!

Bernhard Wöppel

Technischer Vertrieb & Sonderprodukte